Zur Weinlese in die Südpfalz …

Mit Silvaner, Riesling und anderen Trauben auf Du und Du

Einmal ein Weinbauer sein und den Weg der edlen Frucht vom Rebstock über Lese, Pressung, Verarbeitung und Reife bis hin zur fertigen Flasche verfolgen – dies hatten sich Geschäftsführer Wolfgang Möser, Ehefrau Kathrin und ein Team von Azubis und Restaurantfachkräften für die letzte Septemberwoche vorgenommen. Und in der Tat: die gut 1.000 Kilometer lange Reise bis hin zum Weingut Übel in Landau-Godramstein wurde ein voller Erfolg.

Auf dem traditionsreichen Weingut Volker Übel gedeihen u.a. Spätburgunder und Riesling sehr gut.

Auf dem traditionsreichen Weingut Volker Übel gedeihen u.a. Spätburgunder und Riesling sehr gut.

Der sympathische Winzer Volker Übel und seine Frau Gabi, langjährige Lieferanten erlesener Weine für das Seehotel BINZ-THERME Rügen, waren spontan begeistert von der Idee, umgeben von der malerischen Kulisse der südpfälzer Berge eine Wein-Schulung der besonderen Art durchzuführen. Und da alle Theorie bekanntlich grau ist, beschränkte man sich nicht nur auf das Besichtigen der Hofanlage und das Erkennen der unterschiedlichen Rebsorten, sondern man packte kräftig mit an.

Bei herrlichstem Spätsommerwetter ging es zunächst zur Silvaner- und später zur Riesling-Ernte. Ob traditionell per Hand oder modern mit großen Erntefahrzeugen – für alle war es eine tolle Erfahrung, mit wie viel Sorgfalt und Liebe heutzutage Qualitätsweine angebaut, geerntet und verarbeitet werden.

Der zufriedene Blick in die großen Sammelbottiche oder hoch oben von der Erntemaschine über die herrliche Berglandschaft der Umgebung machte den schmerzenden Rücken und die in den Gummistiefeln qualmenden Füße schnell vergessen und spätestens beim abendlichen Gläschen Wein wusste Jeder, dass es sich absolut gelohnt hatte, diese Reise mitzumachen.

Hochinteressant: Weinlese ganz traditionell per Hand und modern mit großen Maschinen.

Hochinteressant: Weinlese ganz traditionell per Hand und modern mit großen Maschinen.

„Es ist mir sehr wichtig“, so Wolfgang Möser, „dass die Auszubildenden und Mitarbeiter unseres Hotels stets die Möglichkeit erhalten, sich weiter zu qualifizieren. Diese Tour ist in vielerlei Hinsicht wertvoll: Die Fachkenntnisse über die Rebsorten und deren Anbau wurden erweitert, was sich unmittelbar auf die Beratungsqualität für unsere Gäste im Restaurant auswirken wird. Nicht zuletzt war es auch eine super Maßnahme zur Stärkung des Kollektivgeistes. Genau solche Aktivitäten brauchen wir, um die Arbeit in der Hotellerie und Gastronomie auch künftig weiter attraktiv zu machen. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn und Frau Übel für die tolle Gastfreundschaft!“

1 Kommentar zu „Zur Weinlese in die Südpfalz …“

  1. Berufswettbewerb Weinprinzessin « Blog des Seehotel Binz-Therme

    [...] Herr Möser mit mehren Mitarbeitern bereits letztes Jahr zur Weinlese unterwegs war, beteiligen sich nun mit Jana Mattern und Carolin Leißner gleich zwei Kolleginnen [...]

    Antworten

Kommentieren

 


sieben × = 28