Im Rekordtempo: Facelifting für den Wellnessbereich

Ein zufriedenes Lächeln huscht über Wolfgang Mösers Gesicht, als er heute morgen den Wellnessbereich betritt. In rekordverdächtigem Tempo, nämlich innerhalb von nur knapp 4 Tagen, hat eine fleißige Truppe von Handwerkern der verschiedensten Gewerke den Räumlichkeiten im Untergeschoß des Hotels ein Facelifting verpasst.

Präsentiert voller Stolz die neu gestalteten Räume: Geschäftsführer Wolfgang Möser

Präsentiert voller Stolz die neu gestalteten Räume: Geschäftsführer Wolfgang Möser

Weiter unten zeigen wir, dass dieses Facelifting es wirklich in sich hatte: Strom- und andere technische Leitungen wurden überholt, das Beleuchtungskonzept in den Gängen auf besonders wohltuende Tageslichtqualität umgestellt, die Fußböden komplett neu mit Estrich sowie hochwertigem Linoleum- und Teppichbelag versehen, Wände in dezenten Farben nach ausgeklügeltem System neu gemalert …

“Ist doch logisch, dass ich erleichtert bin, dass alles geklappt hat. Die Handwerker und meine Mitarbeiter haben sich gut aufeinander abgestimmt und bis in die späten Abendstunden fleißig gewirbelt.”, so Wolfgang Möser. “Mit dieser Neugestaltung des Wellnessbereiches ist uns wieder ein großer Schritt nach vorn gelungen und ich bin überzeugt, dass sich ab sofort nicht nur unsere Gäste noch wohler fühlen werden, sondern auch die hier tätigen Mitarbeiter von den schöneren Arbeitsbedingungen profitieren.”

In den folgenden Tagen bekommen die Räume übrigens noch ihren letzten Feinschliff mit weiteren Bildern, stilvollem Kleinmobiliar und dem einen oder anderen dekorativen Ausstattungsgegenstand. Dafür zeichnet in bewährter Weise wieder Frau Birgit Dziemba vom ARTelier Strandgut verantwortlich, deren kunstvolle Handschrift sich schon durch einige andere Bereiche des Hotels zieht. Also, liebe Leser, freuen Sie sich schon mal auf Ihren nächsten Besuch im Seehotel und Ihre ganz persönlichen Verwöhn-Anwendungen im neuen Wellnessbereich!

Nachfolgende Bilder zeigen einige Stationen des Umbaugeschehens.
Danke an alle beteiligten Handwerker und Mitarbeiter!

Hier einige Stationen des Umbau-Geschehens. Danke an alle beteiligten Handwerker und Mitarbeiter!

Es war viel zu tun hinter den Kulissen: alles für noch mehr Wohlfühl-Qualität!

Kommentieren

 


− 2 = zwei