Neuer Badetempel für das Seehotel Binz-Therme Rügen

Ehrgeiziges Investitionsvorhaben wird umgesetzt.

„Eine neue Dimension der Badekultur in unserem Haus“, so kündigte Geschäftsführer Wolfgang Möser in diesen Tagen mit spürbarem Stolz in der Stimme das größte Investitionsvorhaben seit Eröffnung des Seehotels BINZ-THERME Rügen im Sommer 1998 an.

Wer Möser und seinen Ehrgeiz kennt, der weiß, dass er diesen Worten auch entsprechende Taten folgen lässt. Wurde er damals bei seiner Suche nach dem idealen Ort für seine Bohrungen nach dem heilkräftigen Wasser der sagenumwobenen Herthaquelle noch belächelt, als er sich der Hilfe eines Wünschelrutengängers bediente, so blickt man heute gespannt auf die Pläne, die der Bauherr ausbreitet.

In Top-Lage: das Seehotel Binz-Therme Rügen.

In Top-Lage: das Seehotel Binz-Therme Rügen.

„Hier“, tippt Wolfgang Möser auf die Zeichnung, „direkt zwischen unserem Hotel und dem Strand bauen wir für unsere Gäste unser neues Außenbecken. 10 Meter im Durchmesser und gefüllt mit unserer naturbelassenen, 26 Grad warmen Thermal-Jodsole aus 1.222 m Tiefe. Dann kann man sich die weite Reise ans Tote Meer sparen, denn mit einer Konzentration von rund 18,5% steht sie dem kaum nach! Daneben natürlich jede Menge Platz für Entspannungsliegen und Duschen. Außerdem kommen ein lichtdurchfluteter Fitnessraum sowie ein großer Sauna-Ruhebereich dazu. Das Ganze fügt sich harmonisch in den Dünenwald ein und ist umgeben von einer Art Wintergarten, im Sommer offen und in der kalten Jahreszeit geschlossen. Alles in allem eine Investitionssumme deutlich im 7-stelligen Bereich.“

Spatenstich für dieses Vorhaben, für das übrigens hauptsächlich Rügener Firmen den Auftrag erhalten haben, wird schon im Oktober sein. So alles klappt, rechnet W.Möser spätestens im April 2010 mit der Fertigstellung. „Damit sind wir in der Lage, unseren Urlaubsgästen ein wirklich einmaliges Badevergnügen zu bieten. Passend zu unserem Slogan „Heiße Quellen und Ostseewellen“ haben wir dann insgesamt drei Pools mit unterschiedlichen Wässern und herrlichen Temperaturen von 26°, 32° und 34°C. Dazu unsere vielfältigen Wellnessangebote, die Ostsee und der Strand direkt vor der Haustür – was kann es Schöneres geben …?“

Visualisierung der seeseitigen Erweiterung des Wellnessbereichs

Visualisierung der seeseitigen Erweiterung des Wellnessbereichs

P.S.: Über den jeweils aktuellen Stand der Dinge informieren wir Sie in Wort und Bild in diesem Blog, Rubrik: “Tagebuch Thermen-Erweiterung”.

11 Kommentare zu „Neuer Badetempel für das Seehotel Binz-Therme Rügen“

  1. bernb zimmermann 12555 berlin

    ich freue mich eine neue atraktion in der bins terme zu entdecken das finde ich prima,den wir waren vor ein parr jahren selber gast dort und hatten einen tollen aufentalt ist also eine reise wert um das becken zu geniesen.
    wir kommen wieder
    viele grüße aus berlin
    famZimmermann

    Antworten
    • Mathias Probst

      Wunderbar, liebe Familie Zimmermann, daß wir Sie bald wieder bei uns begrüßen dürfen! Wir drücken Ihnen schon jetzt die Daumen für tolles Urlaubswetter und senden Ihnen ganz herzliche Grüße nach Berlin :-)

  2. Frank

    Hallo,

    wann ist denn nach heutige Planung mit der Fertigstellung des neuen Beckens zu rechnen?

    Gruss

    Frank

    Antworten
    • Mathias Probst

      Hallo Frank, aktuell gehen wir davon aus, daß wir Mitte Juni die Einweihung werden feiern können. Das setzt natürlich voraus, daß alle Gewerke weiter gut miteinander harmonieren und es keine Pannen oder sonstigen Ausfälle mehr geben wird. Bitte drücken Sie uns die Daumen!

  3. Joachim Linke

    Werter Herr Probst
    wir haben ihre Glückwünsche zum Neuen Jahr dankend erhalten und wünschen ihnen und dem Team ebenfalls alles erdenklich Gute vor allem Gesundheit.
    Wir freuen uns auf die neue Anlage und werden bestimmt wieder Gast sein.

    Antworten
    • Mathias Probst

      Dankeschön, liebe Familie Linke, für Ihre guten Wünsche! Wir freuen uns, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Alles Gute bis dahin!

  4. Diana Przybilski

    Wir freuen uns sehr, das kein Stillstand herrscht und neue Projekte umgesetzt werden. Das macht es so reizvoll immer wieder zu kommen. Wir sind jetzt schon gespannt und freuen uns auf den nächsten Aufenthalt in der Binz Therme!
    Viele Grüße und eine erfolgreiche Umsetzung!

    Antworten
  5. Raimund Neumann

    Für die erste Novemberwoche habe ich ein Doppelzimmer gebucht. Nun fürchte ich um die malerische Ruhe, mit der im Hotelprospekt geworben wird. Bei allem Verständniss für wichtige Zukunftsinvestitionen, was passiert mit den Hotelgästen?

    Antworten
    • Mathias Probst

      Sehr geehrter Herr Neumann,

      haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre Frage, die so oder ähnlich sicher ganz viele Gäste bewegt. Was uns besonders wichtig ist: Alle Einrichtungen des Hauses, insbesondere auch die bereits bestehende Bade- und Saunalandschaft können weiter genutzt werden. Lediglich bei der späteren Installation von Türen zu dem Anbau (voraussichtlich Ende Februar 2010) wird man die entsprechenden Bereiche zeitweilig außer Betrieb nehmen.

      Weil bei Investitionen im Außenbereich vieles witterungs- und temperaturabhängig ist, kann an dieser Stelle verständlicherweise kein exakter Zeitplan benannt werden. Die Handwerker sind jedoch gehalten, eventuelle Beeinträchtigungen unseres Gastbetriebes auf ein absolut notwendiges Minimum zu beschränken und vor allem die Ruhezeiten einzuhalten. Arbeitsbeginn wird deshalb nicht vor 08.30 Uhr sein, wenn die meisten Gäste ohnehin zu ihren Exkursionen über die Insel aufgebrochen sind. Eine Stunde Mittagsruhe ist eingeplant, mit Eintritt der Dunkelheit, spätestens 17 Uhr ist Arbeitsende. Dadurch haben wir auch die Gelegenheit, Anwendungstermine im Wellness- und Beautybereich auf Wunsch in die jeweiligen Tagesrandzeiten zu legen.

      Sofern gewünscht und möglich, bieten wir besonders besorgten Gästen gern auch eines unserer landseitigen Zimmer oder eines unserer Strand-Appartements an. Unser freundliches Reservierungsteam erreichen Sie unter der Durchwahl (03 83 93) 615 10 oder über info@binz-therme.de.

  6. Susanne Bär

    Hallo,

    ich freue mich sehr über diese Idee, bzw. das dies auch in die Tat umgesetzt werden soll. Ich bin sehr gespannt und werde es auf jeden Fall hier weiter verfolgen.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Mathias Probst

      Danke, liebe Frau Bär, wir freuen uns auch alle sehr über dieses tolle neue Projekt. Es wird unwahrscheinlich spannend sein zu beobachten, wie in den nächsten Wochen und Monaten alles wächst (und das natürlich stets bei größtmöglicher Rücksicht auf die hier vor Ort weilenden Gäste) – wir halten Sie hier im Blog auf dem Laufenden.


Kommentieren

 


8 × = acht